Schmuck, der Lust auf Sonne, Strand und überhaupt aufs Leben macht

Schmuck Monika Gruber
Servus Ihr Lieben!
Die Termine im "Circus Krone" rücken unaufhaltsam näher und I bin scho ganz aufgregt! So aufgregt, dass ich mir am Samstag gleich einen Hexenschuß geholt hab, worauf meine Schwägerin Birgit meinte: "I hob mir denkt, die schiessen ned auf die eigenen Leid!?" Ha! Was soll man da noch sagen: Bei einer solchen Familie, kann man den Schmerz nur noch mit 600er Ibuprofen und Weißwein runterspülen. Ja, Ihr habt richtig gehört: Ich wollte eigentlich in der ganzen Fastenzeit nix trinken, aber über die Jahre habe ich festgestellt, dass sich die Wirkung von Schmerzmitteln am besten in Zusammenhang mit dem Genuß von Alkohol entfaltet. So ganz hingehauen hats diesmal doch nicht, so dass ich in meiner Verzweiflung zur Pferdesalbe vom Babba greifen musste. Aber auch die brachte nur teilweise Linderung. Zumindest wiehre ich noch nicht und ich muß auch meine Pumps (noch) nicht durch Hufeisen ersetzen, aber wer weiß...bis zum 7. April ist ja noch ein Weilchen hin. An dieser Stelle möchte ich mich jedenfalls ganz herzlich bei Top-Physio Kerstin Reinicke bedanken, die mich gestern (am Sonntagabend!) anrief, weil sie meinen leicht verzweifelt angehauchten Post auf Insta gehört hatte und mir tatsächlich anbot, mich noch für Innsbruck fit zu machen. So schee, dass es Menschen wie Dich gibt, liebe Kerstin.
Und a propos "schee": Ich habe auf der Messe in München eine weitere tolle Schmuckfirma gefunden, die ich lustigerweise schon aus Wien kannte, weil ich dort mal zufällig in deren Concept Store war (ich alte Trüffelsau finde halt in jeder Stadt die Orte, wo's den schönsten Schnick-Schnack gibt!). Daher darf ich Euch meine Lieblingsstücke für den Sommer - schön fotografiert von Katharina - an dieser Stelle präsentieren: Leichten, filigranen Schmuck, der Lust auf Sonne, Strand, Meer, Italien, Griechenland und überhaupt aufs Leben macht. Gerade in diesen Zeiten wird einem wieder bewußt, wie gut wir es haben und dass wir geradezu verpflichtet dazu sind, nicht immer zu jammern, sondern dankbar zu sein und das Leben in vollen Zügen zu geniessen. Ich wünsche Euch jedenfalls viel Freude beim Verschenken oder auch beim Sich-Selber-Beschenken!
Eure Monika

Schmuck Monika Gruber
Schmuck Monika Gruber